Unsere Perspektive auf

Bisherige Ansätze der Entscheidungsforschung verorten Entscheidungsprobleme fast ausschließlich im Kopf von Entscheider:Innen: Menschen sind denkfaul, selektiv und ungenau. Um schlechte Entscheidungen zu vermeiden, müssen sie „de-biased“ oder „ge-nudged“ werden. Wir sehen das anders: Gutes Entscheiden hängt davon ab, wie gut Entscheidungsstrategie und Entscheidungsumwelt aneinander angepasst sind. Vor Allem unter Unsicherheit müssen Lernumwelten gestärkt und Entscheidungsprozesse vereinfacht werden. Weg von „schlechte Entscheidungen Vermeiden“ und hin zu „Bessere Entscheidungen treffen“.

Korruptionsbekämpfung in Unternehmen

„Obwohl Compliance in vielen Unternehmen erhebliche Kosten generiert und in viele Prozesse eingreift, gibt es kaum Evidenz für die präventive Wirkung einzelner Maßnahmen. In einem Forschungszusammenschluss mit E.ON und der Universität Heidelberg geht Simply Rational dieser Besonderheit nach.„ Welche Compliance-Maßnahmen

weiterlesen..

AstraZeneca-Impfstoff

„Die Debatte um AstraZeneca ist nur ein Beispiel für zwei Kernprobleme in der Kommunikation von Risiken in Gesellschaft und Medien: das starke Bedürfnis nach „absoluter Sicherheit“ und die mangelnde Fähigkeit, Risiken richtig einzuschätzen. Mehr dazu im Interview mit Prof. Gerd

weiterlesen..

Covering Your Ass – Defensive Entscheidungen

„Zwischen 20% und 50% aller wichtigen Entscheidungen werden nicht im Sinne der Organisation getroffen, sondern dienen primär dazu, dass sich Entscheider:innen absichern können, sollte etwas schief gehen. In mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen sind wir diesem Phänomen nachgegangen und haben wirksame Lösungswege

weiterlesen..

Corona-Schnelltests

„Was bedeutet mein Corona-Schnelltestergebnis? Die richtige Interpretation von Testergebnissen ist nicht nur abhängig davon, wie gut der Test, sondern auch, wie verbreitet die Krankheit ist. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen wie man Corona-Schnelltests richtig interpretiert.„ Kein Corona trotz positivem

weiterlesen..

Food-4-Thought

In unseren kostenlosen „Food-4-Thought“-Veranstaltungen diskutieren wir regelmäßig zentrale Konzepte und neueste Erkenntnisse aus der Welt der Verhaltens- und Entscheidungswissenschaften. In diesem Food-4-Thought besprechen wir Daniel Kahnemans neues Buch „Noise“. Wir erläutern das Konzept, beleuchten die Bedeutung von „Noise“ für Unternehmen und unternehmerische Entscheidungen und diskutieren unter anderem, wann „Noise“ reduziert werden sollte, aber auch, im Gegensatz zu Kahneman, wann „Noise“ nützlich sein kann und sogar verstärkt werden sollte.

Aktuelles über uns

„Wir müssen die Risiken akzeptieren statt sie zu verdrängen.“

Gerd Gigerenzer über
die Bedeutung von Daten bei Entscheidungen in der Medizin.

„Manager sollten gerade nicht versuchen, die besseren Computer zu sein.“

Florian Artinger über
die Rolle der Intuition bei Entscheidungen im Management.

„Verlässliches Handeln
braucht eindeutige
Regeln.“

Niklas Keller über
die Bedeutung von
Entscheidungsregeln in kritischen Situationen.